Richtige Montage von Bananensteckern Drucken E-Mail
Mittwoch, den 10. Juni 2009 um 10:06 Uhr

Richtige Montage von Bananensteckern

Bei der Montage von Bananensteckern kann man sehr viel falsch machen, besonders wenn hohe Ströme über 10 Ampere für die Stromversorgung im Spiel sind.

Die Montage von banalen Bananensteckern scheint eine denkbar einfache Sache zu sein. Sie besitzen eine Madenschraube, was dazu verleitet, diese auch zu benutzen, um das Kabel festzuklemmen. Doch so funktioniert es nicht richtig. Die Folge ist, dass bei hohen Strömen durch den hohen Übergangswiderstand das Steckergehäuse zu Schmelzen anfängt.
 
Verschmorter Bananenstecker, weil das Kabel nicht mit dem Stecker verlötet wurde.

Im Bild zu sehen ist das Ergebnis von "nur" 10 Ampere. Natürlich hat sich auch noch ein Wackelkontakt gebildet.

Um es richtig zu machen, muss man die Adern des Kabels verlöten und anschließend wird dann das Kabel mit dem Stecker verlötet. Dazu klemme ich den Stecker in eine Wäscheklammer aus Holz ein, stecke das Kabelende hinein, erhitze alles mit einem Lötkolben und lasse das Lötzinn in das Loch hineinsaugen. Ich nehme deshalb eine Holzwäscheklammer, weil diese eine schlechte Wärmeleitfähigkeit hat, so dass auch ein 30-Watt-Lötkolben ausreicht. Die Wäscheklammer kann man auf einem Stück Holz festkleben. Beim Verlöten hilft ein aufgesetztes Gegenstück gegen thermische Verformung der Kunststoffteile der Stecker und Buchsen.

 


So eine Halterung hilft bei der Montage. Währen des Lötens sollte das Gegenstück des Steckers eingesetzt werden, das ein hitzebedingts Verformen des Steckers verhindert.

 

Wer es perfekt machen möchte, kann noch ein Stück Schrumpfschlauch als Knickschutz einsetzen.

Ganz falsch ist es, eine verzinntes Kabel mit der Madenschraube festzuklemmen. Hier ist der Wackelkontakt vorprogrammiert. Deshalb verwendet man ja auch statt dessen wenn möglich Adernhülsen.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 12. März 2015 um 07:57 Uhr
 

3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson