Wie stelle ich einen Batterieclip aus einer alten 9-Volt-Blockbatterie her? Drucken E-Mail
Montag, den 01. August 2016 um 14:40 Uhr

Wie stelle ich einen Batterieclip aus einer alten 9-Volt-Blockbatterie her?

Aus einer alten 9-Volt-Blockbatterie kann in 10 Minuten ein passender Batterieclip entstehen. Ganz nebenbei hat man noch etwas Abschirmblech für HF-Schaltungen.

Dazu brauchen wir als Werkzeuge einen Lötkolben, einen Schraubenzieher und eventuell noch eine Heißklebepistole und etwas Schleifpapier.

Aus Sicherheitsgründen keinesfalls alte Nickel-Cadmium-Akkus (Ni-Cd-Akkus) öffnen. Cadmium ist hochgiftig. Alkalische Zink-Kohle-Batterien sind meines Erachtens unproblematisch.

Nachfolgend die Anleitung in Bildern:


Ausgelaufene 9-Volt-Blockbatterie. Ein hoffnungsloser Fall für die Batterierentsorgung? Nicht bei mir!


Daraus können wir noch etwas Sinnvolles herstellen.


Mit einem Schraubenzieher entferne man das Blech an der Falz.  Vorsicht! Verletzungsgefahr durch Abrutschen des Schraubenziehers.

Vorsicht: Der Schraubzieher kann abrutschen und die Hand verletzen! Am Blech kann man sich schneiden!


Bald können wir das Blech auffalten.


Zum Vorschein kommen 6 1,5-Volt-Zellen in Reihenschaltung: 6 x 1,5 = 9.


Die demontierte 9-Volt-Block-Batterie.


Nur zum Vergleich: Die Zellen des Blocks sind etwas kleiner als AAA-Zellen.


Im Schraubstock zwischen zwei Holzplatten gepresst,  erhalten wir verzinntes Abschirmblech als Nebenprodukt.


Das verzinnte Blech der Batterie.


 Aus dem Oberteil der Batterie entsteht nun ein Batterieclip.


Die Rückseite muss mit Schleifpapier behandelt werden.


Nach der Behandlung mit  Schleifpapier.


Die Vorderseite ist mit einer Stahlbürste zu reinigen.


Kabel anlöten.


Hier wird die Polarität klar. Plus kommt an den rechten Kontakt.


Die Kabel können an den Lötstellen abbrechen.


Deshalb werden die Kabel mit Heißkleber fixiert. Fertig ist der Batterieclip für 9-Volt-Blockbatterien.


Der selbst gebaute Batterieclip im Einsatz. Übrigens stammen die Kabel ebenfalls aus Elektronikschrott.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 02. August 2016 um 07:30 Uhr
 
3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson