Der legendäre SABA-Werbefilm in voller Länge Drucken E-Mail
Freitag, den 03. Mai 2013 um 11:45 Uhr

Der legendäre SABA-Werbefilm in voller Länge

Einer der schönsten Filme über die Herstellung alter Röhrenradios in deutscher Sprache. Für mich, der im Schwarzwald aufgewachsen ist, bedeutet dieser Film auch eine Erinnerung an meine alte Heimat. Dieser Industriefilm ist ein Zeitdokument, welches beim Ansehen immer wieder Wehmut an die gute alte Zeit aufkommen lässt, die so gut eigentlich nicht war.

SABA in Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/SABA
SABA im Radiomuseum: http://www.radiomuseum.org/dsp_hersteller_detail.cfm?company_id=22

Der etwa 30 Minuten lange Film beschreibt die Herstellung der Röhrenradios der Firma SABA. Wahrscheinlich wurde der Film Ende der 1950er oder Anfang der 1960er Jahre gedreht. Am Anfang kommt ein kurzer TV-Werbespot, bevor der eigentliche Werbefilm beginnt.


Der legendäre Werbefilm von SABA.

Die SABA-Radios der 1950er Jahre waren bekannt für ihre Qualität. Der automatische Sendersuchlauf mit Elektromotoren war einzigartig. Restaurierte Luxusmodelle von SABA erzielen heute Spitzenpreise in Sammlerkreisen. Der UKW-Tuner der SABA-Röhrenradios war ungewöhnlicherweise mit zwei EC92 aufgebaut.

Die Arbeitsschutzbedingungen waren aus heutiger Sicht mangelhaft. Offenbar hatte man sich beim Hantieren mit giftigen Flüssigkeiten in der Galvanotechnik nicht viel gedacht. Trotzdem waren die Arbeitsplätze bei SABA sehr beliebt, denn der Arbeitgeber kümmerte sich um seine Mitarbeiter, was das firmeneigende Erholungsheim am Ufer des Bodensees zu erkennen gibt. In der Betriebskantine durfte zum Mittagessen Bier getrunken werden. Auch das war damals üblich und niemand hatte sich etwas dabei gedacht. Befremdlich wirken auch die Raucherszenen am Arbeitsplatz. In über 50 Jahren haben sich Menschen und Verhaltensweisen geändert.


SABA-Röhrenradio "Wildbad 8" aus den 1950er Jahren (Quelle: Wikipedia). Das Radio hatte bereits 3D-Klang, was an den seitlichen  Hochtönern zu erkennen ist.


Der automatische, motorische Sendersuchlauf eines SABA Meersburg 6-3D.

Bemerkenswert ist die hohe Fertigungstiefe bis zur kleinsten Schraube und zur Kabelisolierung, welche der Film veranschaulicht. Bevor SABA Radios baute, stellte die Firma nämlich mechanische Kleinteile und Uhren her. Etwas zu spät wurde in die TV-Produktion eingestiegen. Die Herstellung und der Verkauf von Kühlschränken war ein Fehlversuch der Firma SABA. 1987 wurde SABA aufgelöst und teilte damit dasselbe Schicksal der meisten europäischen Rundfunkgerätehersteller.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. März 2015 um 12:33 Uhr
 
3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson