Digitaltechnik-Lernprogramm E2 - Download kostenlos Drucken E-Mail
Mittwoch, den 03. November 2010 um 14:40 Uhr

E2 - Entwurf und Simulation von Digitalschaltungen zum Download

Die von mir erstellte CD-ROM E2 - Entwurf und Simulation von Digitalschaltungen ist nicht mehr im Handel und kann deshalb hier kostenlos heruntergeladen werden.

Die nachfolgende 6,7 MB große Zip-Datei e2.zip enthält alle Lernprogramme, Schaltungen, Simulationsdateien und Textdateien der E2. Hier kann sie heruntergelanden werden:

http://www.janson-soft.de/seminare/cde1e2/e2.zip



Das Programm ist kostenlos. Für eine freiwillige Spende von drei Euro pro Download wäre ich sehr dankbar.

Über das Lernprogramm E2: Die E2 verfolgt den Zweck, mit Hilfe interaktiv gestalteter Lernprogramme und einem Simulationsprogramm die Grundlagen der der Digitaltechnik zu verstehen und Digitalschaltungen selbständig entwickeln zu können. Das Programm läuft auf allen Windows-Versionen bis XP. Ob sie noch auf Windows Vista oder Windows 7 läuft, wurde noch nicht getestet. Eine Installation ist nicht erforderlich. Einfach die Zip-Datei herunterladen, auf der Festplatte entpacken in einen Ordner alle Dateien entpacken und dann mit der inhalt.exe aufrufen. Schon ist man "drin".


Die CD-ROM E2 kam 2001 auf dem Markt und steht nun kostenlos zum Download bereit.

Inhalt in Stichworten: Zähler, Teiler, logische Gatter, Wahrheitstabellen, Schaltalgebra, Multiplexer, KV-Tafeln, fast alles, was man im 1. Semester Elektrotechnik über Digitaltechnik lernt.

Deinstallation des Programms: Einfach wieder das entpackte Zip-File löschen. Es enthält alle notwendigen DLLs und alle Dateien. Windows-Einstellungen werden durch das Entpacken und Ausführen des Programms nicht beeinflusst.

Weitere Tipps: Die E2 kann mit einer Simulationssoftware verknüpft werden, die es im Internet zum Download gibt. Die Vorgehensweise ist unter http://elektronikbasteln.pl7.de/e1.html beschrieben.

Zum Lernprogramm KV-Diagramme, welches in der E2 enthalten ist: Mit diesem Lernprogramm über den Umgang mit KV-Diagrammen erhalten Sie eine ausführliche, in 12 Lerneinheiten gegliederte Anleitung, wie Sie Schritt für Schritt Schaltnetze der Digitaltechnik mit Hilfe von KV-Tafeln ( KV-Diagramme, Karnaugh-Veitch-Tafeln ) vereinfachen. Es werden KV-Tafeln von 2 bis 5 Eingangsvariablen behandelt.


Ausgehend von einer Wahrheitstabelle stellen Sie die KV-Tafel auf.

Zu Beginn des Lernprogramms wird Ihnen gezeigt, wie Sie eine Wahrheitstabelle in eine KV-Tafel umwandeln und was unter einem Minterm in einer disjunktiven Normalform ( DNF ) zu verstehen ist.



Im nächsten Schritt lernen Sie die Regeln, nach denen Sie die Felder der KV-Tafel zu Elementarblöcken zusammenfassen können. Dann wird Ihnen beigebracht, wie Sie aus den Elementarblöcken die vereinfachten Schaltnetze entwickeln. Dazu kommen Sie ohne die Rechenregeln der Schaltalgebra aus. Desweiteren werdn die konjunktive Normalform (KNF), die Don´t -Care-Methode und die Synthese von Code-Wandlern mit Hilfe von KV-Tafeln behandelt.

 

Die ausführliche Beschreibung des Verfahrens wird durch zahlreiche Animationen unterstützt, die Sie direkt aus den Texten aufrufen können. Über 15 animierte Übungsaufgaben mit ausführlichen, interaktiv dargestellten Lösungswegen machen Sie fit im Umgang mit KV-Tafeln und zeigen Ihnen, wie Sie auch Sonderfälle meistern.


Eine der Übungsaufgaben: Der Lösungsweg ist Schritt für Schritt erklärt.

Außerdem wird Ihnen gezeigt, wie Sie mit Hilfe von PSpice Ihre Vereinfachungen auf Richtigkeit überprüfen können. Dazu erhalten Sie 39 PSpice-Simulationen (MicroSim, DesignLab). Diese können Sie direkt aus dem Lernprogramm aufrufen, wenn Sie MicroSim 7.0 oder 8.0 installiert haben. Das Programm finden Sie im Internet.

Viel Erfolg beim Vereinfachen von Schaltnetzen!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. März 2015 um 08:06 Uhr
 

3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson