HamComm-Modem mit Eagle-Leiterplattenentwurf Drucken E-Mail
Dienstag, den 09. Juni 2009 um 13:00 Uhr

 

HamComm-Modem mit Eagle-Leiterplattenentwurf

Das nachfolgende Layout entstand mit Hilfe von Eagle Lite (Demoversion) Ver. 3.55r3 von CadSoft. Der Entwurf, der übrigens mein Erstlingswerk darstellt, darf nur für nichtkommerzielle Zwecke verwendet werden und ist ohne Gewähr.

Bestückungsseite

Bild oben: Bestückungsseite des HamComm-Interface. Die Schaltung findet auf einer ca. 62 x 46 mm großen, einseitig kaschierten Leiterplatte Platz. Drahtbrücken sind nicht erforderlich.

Stromlaufplan

Bild oben: Stromlaufplan des HamComm-Interface. Eine Erklärung findet sich in der auführlichen Dokumentation zum HamComm-Programm. Für den Empfang reicht das obere Drittel der Schaltung aus. M=Masse, Mic=Mikrophoneingang des Transceivers, RX=Audioausgang des Transceivers, PTT=Sende/Empfangsumschaltung des Transceivers. Das Interface wird mit der (9-poligen) seriellen Schnittstelle des Computers verbunden.


Bestückte Platine, Klicken Sie auf dieses Bild, um es vergrößert zu sehen.

Bild oben: Die teilweise bestückte Platine. Der 9-polige, weibliche Stecker für die serielle Schnittstelle fehlt noch. Klicken Sie auf dieses Bild, um es zu vergrößern.

Was kann man mit dem Modem machen? Mit diesem einfachen Interface ist in Verbindung mit entsprechenden Programmen der Sende- und Empfangsbetrieb von RTTY (Funkfernschreiben), CW und Amtor möglich (HamComm). Mit dem Programm JvFax ist auch der Empfang und die Aussendung von Fax-Bildern und SSTV möglich. Selbst Hellschreiben geht mit diesem Interface. Da die Signalverarbeitung ohne Soundkarte auskommt, reichen meistens veraltetete Rechner ab 286er oder 386er und DOS als Betriebssystem.

Wo finde ich die Eagle-Dateien dieser Platine? In der ca. 146 KB großen hamcomm.zip befinden sich sämtliche Eagle-Dateien zu diesem Projekt und eine hc.tif, welche als Vorlage für das Fotopositiv-Verfahren oder zum Abzeichnen dienen kann. Dazu muss die hc.tif mit einem geignetem Bildbearbeitungsprogramm ausgdruckt werden.

Wie lerne ich die Leiterplattenerstellung mit Eagle? Eine Kurzanleitung zu Eagle befindet sich im funk-Sonderheft 2001.

Download:

Download der hamcomm.zip (ca. 146 KB).
Download der hctif.zip (ca 8 KB), in der sich das Layout als hc.tif befindet.

Links:

CadSoft. Dort gibt es Eagle Lite kostenlos.
Hier gibts Eagle-Lite Ver. 3.55r3 zum Downloaden und ein dazu passend vierseitige Anleitung für den totalen Anfänger..
HamComm-Seite. Von dort kann das HamComm-Programm + Dokumentation heruntergeladen werden.
JvFax-Seite und Downloadmöglichkeit

alt

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. März 2015 um 12:01 Uhr
 

3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson