Reparatur eines Lüftermotors für eine Klimaanlage Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Mai 2016 um 16:50 Uhr

Reparatur eines Lüftermotors für eine Klimaanlage

Bei einem 13 Jahre alten Mazda MX5 streikte die Klimanlage, weil ein Lüfter ausfiel. Das Ersatzteil hätte um die 350  Euro gekostet.

Der Motor des Lüfters streikte, weil die Kohlen abgewetzt waren. Doch diese waren für einen Austausch nicht vorgesehen. Trotzdem wagte ich mich an eine Reparatur.

In einem Autoersatzteilladen bekam ich für wenige Euro Kohlen von ähnlicher Größe, die ich dann passend schleifen und feilen konnte. Nachfolgend die Beschreibung in Wort und Bild:


Der defekte Lüfter der Klimaanlage.


Der Deckel mit dem Lager und den Halterungen für die beiden Kohlen ist bereits entfernt.


Das ist der obere Deckel. Das Kunststoffhalterung für die elektrischen Anschlüsse musste ich mit einer Schraube befestigen. Die Mutter lötete ich fest.


Die neuen Kohlen sind bereits eingebaut. Die Federn musste ich festlöten. die beiden Nägeln spreizen die beiden Kohlen auseinander, da dieses Oberteil sonst nicht mit dem restlichen Motor montiert werdern kann. Nach dem Einbau werden die Nägel, für dich extra Löcher gebohrt habe, abgezogen. Die Löcher habe ich mit Silikonmasse abgedichtet. Vor dem Einbau habe ich das Lager geölt.


Andere Ansicht der oberen Platte des Motors nach der Reparatur.


Hier wurden die zu großen Kohlen passgenau gefeilt und geschliffen. Das Material verhält sich so ähnlich wie Bleistifte.


Die Packung mit den Kohlen.


Andere Ansicht der Packung.


Bruchstücke der alten Kohlen und die abgeschnittenen Anschlüsse der neuen.


Dieses kleine Video zeigt den Lüfter im Betrieb.


Der Lüfter läuft wieder und zieht 3 Ampere bei 14 Volt.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 04. Juni 2016 um 13:09 Uhr
 
3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson