Impressionen vom Längstwellen-Sender Grimeton SAQ Drucken E-Mail
Montag, den 31. Oktober 2011 um 09:34 Uhr

Impressionen vom Längstwellensender Grimeton SAQ

Anbei ein ein paar unkommentierte Bilder vom Längstwellensender Grimeton, dem noch einzig verbliebenen Maschinensender der Welt. Grimeton trägt das Rufzeichen SAQ und sendet ein paar Mal im Jahr auf 17,2 kHz mit bis zu 200 kW Sendeleistung in CW aus der Nähe von Varberg in Schweden. Einen herzlichen Dank an Winfried für die Bereitstellung der Fotos.

Links:
- Sendetermine von Grimeton auf 17,2 kHz
- Empfang mit der Soundkarte
- Empfang mit einem selbstgebauten Längstwellen-Konverter
- Informationen in Wikipedia zu Grimeton
- Museum, Öffnungszeiten
- Funktionsweise eines Maschinensenders in Wikipedia
- VLF-Empfang ab 1 kHz mit einem Konverter
- Beschreibung und Video in "Schätze de Welt - Erbe der Menschheit"
-

Weihnachtssendung am 24.12.2011: Wegen eines Defekts an der Geschwindigkeitsregelung gelang die alljährliche Aussendung zu Weihnachten nicht. Auf meiner Wasserfallanzeige konnte ich nur einen kleinen Schrägstrich entdecken, der von der kurzen Aussendung mit wegdriftender Frequenz stammt.


Der kurze Schrägstrich auf der Wasserfallanzeige war alles, was von der Weihnachtsaussendung 2011 festzustellen war (Bild in höherer Auflösung hier). 12 kHz entsprechen etwa 17,2 kHz. Die Frequenzanzeige ist spiegelverkehrt.

Empfang von Grimeton (SAQ) mit einem Längstwellenkonverter im Oktober 2011:


Unter Längstwellen-Konverter (9 - 500 kHz) mit einem SO42P ist der Empfangskonverter beschrieben.

Karte, Lageplan vom Längstwellensender Grimeton:


Größere Kartenansicht

Film über das Weltkulturerbe Grimeton aus der TV-Reihe "Schätze der Welt":


Film "Schätze der Welt - Grimeton" auf Youtube.


"Schätze der Welt" auf einem anderen Videoportal.

Fotoserie von Grimetons Sendeanlage und seinem Museum:


Antennenanlage


Antenneneinspeisung


Der Generator des Grimeton Längstwellensenders.


Lochstreifengeber oder Lochstreifensender.


Von hier werden mit der Morstetaste die Morsezeichen mit der Hand gegeben.


Morsetasten


Generator des Maschinensenders Grimeton


Sendegebäude im Hintergrund


Alte Mobiltelefone aus der Anfangszeit des Mobilfunks


Die ersten tragbaren Mobilfunkgeräte


Ausstellungsraum im Grimeton-Museum


Das neue Museumsgebäude

Leider liegen mir die Kommentare zu den Bildern noch nicht vor. Falls jemand zu den Bildern Erklärungen abgeben kann, wäre ich dankbar.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. März 2015 um 11:50 Uhr
 
3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson