Rechteckgenerator mit Operationsverstärker Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. März 2015 um 14:42 Uhr

Rechteckgenerator (astabiler Multivibrator) mit einem Operationsverstärker

Die Schaltung erzeugt eine symmetrische Rechteckspannung im Tonfrequenzbereich. Einfacher Aufbau und hohe Frequenzkonstanz sind die Vorteile dieser Schaltung. Nachteilig ist die symmetrische Stromversorgung.



Schaltbild des Rechteckgenerators mit einem Operationsverstärkers.


Das dazugehörige Berechnungsprogramm aus "E1 - Das interaktive Elektronikprogramm".

Funktionsprinzip: Die Schaltung setzt sich aus einem Schmitt-Trigger und einem RC-Glied (Rg, C) zusammen. Die rechteckförmige Ausgangsspannung kippt dabei zwischen nahezu -Ubb und +Ubb hin und her.  Warum?

Angenommen, die  Ausgangsspannung sei im Moment positiv. Dann wird der Kondensator C über den Widerstand Rg aufgeladen. Die Spannung am invertierenden Eingang steigt und steigt durch den Ladevorgang. Irgendwann sind die Spannungen am invertierenden und nichtinvertierenden Eingang des OpAmps gleich hoch, und der Schmitt-Trigger fängt schlagartig an zu kippen. Die Ausgangsspannung Uaus wird negativ (Uaus = -Ubb+0.5 Volt).

Das Spiel wiederholt sich nun mit umgekehrtem Vorzeichen: Der Kondensator C ist positiv geladen. Am Ausgang herrscht eine negative Spannung. Der Kondensator wird nun umgeladen, bis am invertierenden Eingang eine negative Spannung in Höhe der Spannung am nichtinvertierenden Eingang steht. Dann kippt die Schaltung wieder, und der Ausgang ist wieder positiv wie am Anfang unserer Überlegung.

Formel: Die Frequenz f (Hz) berechnet sich nach folgender Formel (Widerstände in Ohm, Kondensator in Farad):

 

f = 1 / (2•R•C•ln(1+2•Ru / Ro))

 

Macht man Ru=Ro, dann ist die Frequenz

 

f = 0.455 / (R • C)

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 08. März 2015 um 08:16 Uhr
 

3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson