Apparat zur Reinigung von Brillen aufgeschraubt Drucken
Montag, den 10. September 2012 um 19:41 Uhr

 

Apparat zur Reinigung von Brillen und Schmuck aufgeschraubt und reingeschaut

Für wenige Euro gab es beim Kauf einer Brille ein Reinigungsgerät für Brillen. Ich wollte wissen, wie das brummende Ding funktioniert und habe es aufgeschraubt.

So viel kann ich schon verraten. Es handelt sich bei meinem Gerät nicht um ein Ultraschallbad.


So sieht mein Brillenreinigungs-Apparat aus.

 

Die Innenansichten des aufgeschraubten Brillenreinigungsgerätes:


Aufgeschraubt zeigt sich nicht viel vom Innenleben.


Es handelt sich nur um einen Vibrator, welcher mit 50 Hz brummt und durch einen Elektromagneten mit den 50 Hz Netzwechselspannung betrieben wird. Die obere Platte fängt an zu schwingen, wodurch der Boden des Flüssigkeitsbehälters schwingt und Wellen erzeugt.


Der Vibrator aus einer anderen Perspektive.


Das Video ist eigentlich ohne Worte selbsterklärend.


Die "Elektronik" gibt sich mit zwei Widerständen, einer LED und einer Diode zu erkennen.

Was kann ein Elektronikbastler damit Sinnvolles anfangen? Ich dachte mir damit Platinen zu ätzen. Vielleicht sorgt der leichte Wellengang für ein schärferes Ätzbild.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 12. März 2015 um 07:49 Uhr